HALEHAN (BE)

PRESS / BOOKING

Halehan.jpg
 

Halehan

Mit „Kind Of Blue“ meldet sich der belgische Künstler Halehan nach dem Überraschungserfolg seiner Debütsingle „Whirlwind“, die mehr als 2,5 Mio Streams einfuhr, und der dazugehörigen EP „Temple Of Maia“ zurück. Sein alternativer Indie-Pop klingt hier fast nach einem kantigen James Bond-Thema inklusive selbigem Understatement. Der Song ist ein charmanter Wink in Richtung des gleichnamigen Miles Davis-Album und anderer nostalgischer Platten, mit denen Halehan aufgewachsen ist. 

„Kind Of Blue“ ist ein symbolisches Sich-Entfernen von seiner persönlichen Komfortzone in Richtung einer ungewissen Zukunft. Die neue Single kombiniert Hip-Hop und Synth-Pop mit seiner samtigen und gefühlvollen Stimme und besteht dabei darauf, den Blickwinkel wechseln zu dürfen sowie auf das Recht, auch mal daneben zu liegen. Inspiriert von Grössen wie Anderson Paak, Childish Gambino und Portishead stellt Halehan mit diesem starken Song neues Material in Aussicht, das es in sich hat. 

Halehan aka Alexandre Lambrecht wurde 1994 in Belgien geboren und lebt in Brüssel. Der Songwriter begann seine Karriere im Alter von zehn Jahren und wuchs mit den musikalischen Einflüssen seiner Schwester auf. Sängerinnen wir Alicia Keys und Norah Jones spielten dabei eine Rolle genau wie auch die Klassik- und Jazzplatten seiner Eltern. Klingen wollte der junge Lambrecht eigentlich wie Elvis, was jedoch an seiner natürlich hohen Stimme scheiterte. 

Mit seinem besten Freund Lorenzo Cook entdeckte er den britischen Indie-Rock für sich, lernte Gitarre zu spielen und gründete die Band Throw Television, der er mittels MySpace zu grösserer Bekanntheit verhalf und Konzerte mit Bands wie The Vaccines oder The Tellers in noch sehr jungem Alter zu spielen. Nachdem sich die Band nach der High School auflöste, zog Halehan nach London und studierte dort Songwriting. Mit seiner neuen Electro-Pop Band Mannequins on 7th Street, die es bis in den NME und die VICE schaffte. 

Nachdem es Alexandre Lambrecht 2016 zurück nach Belgien zog, startete er das Projekt Halehan und wurde prompt von Stromae-Manager Dimitri Borrey unter Vertrag genommen. Die erste EP „Temple Of Maia“ erschien, die Medien in Frankreich und Belgien wurden auf ihn aufmerksam (ELLE, Inrocks, Justfocus..) Nachdem er 2018 ein Akustikalbum aufnahm, das er nie veröffentlichte, verlor er sein Management und startete einen Neuanfang. „Kind Of Blue“ ist der erste Song seines neuen Kapitels und damit beeinflusst von Künstlern wie James Blake, Bon Iver oder Frank Ocean.

 

Contact

RADICALIS does: 
Booking CH: Dominic Oehen / d.oehen@radicalis.ch
Promotion GSA:
Cristina Vega / c.vega@radicalis.ch
Christoph Hallerberg / c.hallerberg@radicalis.de

 Tour