LOVE FAME TRAGEDY (UK/AU)

PRESS

Love Fame Tragedy_press shoot_credits_Kate Biel_3.JPG
 

LOVE FAME TRAGEDY

Matthew “Murph” Murphy – Gitarrist und Leadsänger des Indiepop-Trios The Wombats – veröffentlicht Details über sein erstes Soloprojekt Love Fame Tragedy. Die erste EP des Projekts heisst «I Don’t Want To Play The Victim, But I'm Really Good At It» und erscheint am 13. September 2019 über Good Soldier Songs / AWAL Recordings. Aufgenommen wurde sie mit einer ganzen Reihe musikalischer Gäste in London und Los Angeles.

Die Debütsingle «My Cheating Heart» feierte als Annie Macs “Hottest Record” auf BBC Radio 1 Premiere allen gängigen Portalen als Stream erhältlich. Hier geht’s zum Video mit dem Model und Sängerin Maddi Jean Waterhouse, die auch die Leadvocals auf dem Track singt.

«My Cheating Heart» wurde um ein verzerrtes Gitarrenriff aufgebaut und man kann den Song mit Fug und Recht als ‘mitreissend’ bezeichnen. Er beschäftigt sich mit dem ausschweifenden Hedonismus und den Versuchungen unserer Welt. Produzent Mark Crew (Bastille, Rag’n’Bone Man) verleiht Murphs unbändigem Talent als Songwriter eine unangepasst synthetische Atmosphäre. Das Ergebnis ist für jede Arena geeignet und ist mit seinem Mitnick-Rhythmus ein durchaus repräsentativer Vorgeschmack auf die kommende erste Solo-EP.

Benannt wurde die EP nach einer bahnbrechenden Pablo Picasso-Ausstellung in der Tate Modern. Unter den Gastmusikern auf «I Don’t Want To Play The Victim, But I'm Really Good At It» sind Joey Santiago von den Pixies, Gus Unger-Hamilton von Alt-J, Model und Sängerin Maddi Jean Waterhouse und der frühere Soundgarden- und Pearl Jam-Drummer Matt Chamberlain.

Contact

RADICALIS does:
PR CH: Cristina Vega / c.vega@radicalis.ch

PR AT & CH:
Alex Beyer / a.beyer@radicalis.de
Christoph Hallerberg / c.hallerberg@radicalis.de

 

Tour